Vereinsgeschichte

Wie alles begann:

 

1981

 Donnerstag Morgen, Tagwache!
Beim traditionellen "Tagwachschloh" und anschliessendem Imbiss bei der Familie Stöckli beschliessen ein paar fasnachtswütige Kinder, das Dorf Zell mit ihren kakaphonischen Klängen zu beglücken.

 

1982 - 88

 Unterstützt von zwei Familien, wachsen die Fröschlochrugger immer mehr zu einem festen Bestandteil der  Zeller Fasnacht heran.  Emmi & Xaver Stöckli und Ottilia & Walter Schwegler haben unser Vereinsentstehen massgeblich beeinflusst.

 

1991

Die Gündung des heute noch bestehenden Vereins Fröschlochruugger.

 

1994

Erste Durchführung der Mega-Party.